Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern

... sagt ein afrikanisches Sprichwort.

 

Aktuelles

Das neue Kochen ohne Knochen Nr. 36 ist da!

 

Kochen ohne Knochen – Das vegane Magazin.
 

www.kochenohneknochen.de
http://www.facebook.com/kochenohneknochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- Titel: Ünsal Arik Der VegBoxer
- Veganes Scheitern KMPSPRT auf Japan-Tour
- Vegan in Leipzig Eine Städtereise
- Kathrin Tetzlaff Nachhaltig Bloggen
- VeggieWorld goes China Hongkong, Hangzhou, Shanghai
- Sardinien Auf veganer Erkundungstour
- Mokita Ein Jahr vegane Kita
- Pro/Contra Vegan bei McDonald’s
- Pia Kraftfutter Volle Kraft voraus
- selbst.kritisch.vegan. Medienschaffende gegen Esoterik
- Momentaufnahme Woodstock
Kokos muss Der Weg zu einem fairen Produkt
- Spiel nicht auf Tieren Vegane Stolpersteine beim Musizieren
- Vegan ohne Gedöns: Simple Rezepte, einfache Zutaten
- Kaufen ohne Knochen: Vegane Produkte für euch entdeckt
- Was drin ist: Eis am Stiel
- World Wide Vegan: Vegan im Netz
- Geschmackssache: Burger-Patties
- Colin Goldner: Rage and Reason (Kolumne)
- Stina Spiegelberg: BBQ Time
- Außerdem Rezepte, Kochbuchvorstellungen und vieles andere

 

Wie immer eine spannende Mischung aus Interviews und Erfahrungsberichten mit/von Veganern sowie zu Lebensmitteln, Kochen, Essen und Ernährung allgemein. Und wie gewohnt testen wir Kochbücher und Restaurants, und viele vegane Rezepte reizen zum Nachkochen.

 

Über Kochen ohne Knochen:
Die einen stehen auf Beef, die anderen essen keine Tiere: Seit Ende 2009 gibt es "Kochen ohne Knochen", ein veganes Magazin für Menschen, die eine vegetarische oder vegane Ernährung als zentralen Teil ihres Lifestyles ansehen. Wer gesunde (Bio-)Lebensmittel schätzt, Veganismus auch als Teil von Popkultur begreift, seine Lebensqualität durch gute Ernährung definiert, sich für Tierrechte interessiert, faire Produktionsbedingungen bevorzugt und konventionelle Koch- und Ernährungszeitschriften zu altbacken findet, ist bei "Kochen ohne Knochen" genau richtig. Die Autorinnen und Autoren von "KoK" schreiben für junge, aber auch ältere Erwachsene, die offen sind für unkonventionelle Ideen, sich vegetarisch bzw. vegan ernähren oder damit sympathisieren und die gerne selbst kochen, für die Genuss und Engagement kein Widerspruch sind, die aber dem LOHAS-Konsumismus nicht kritiklos gegenüberstehen.

Das Heft richtet sich an alle, die sich vegetarisch oder vegan ernähren und die im Restaurant unter "vegetarisch" mehr als nur die Beilagen verstehen. Für die Redaktion, bestehend aus Joachim Hiller, Uschi Herzer und Daniela Große, hat politisches und ökologisches Engagement auch etwas mit Ernährung zu tun, und gutes Essen ist ihnen genau so wichtig wie gute Musik.

 

 Suchen Sie noch ein Geschenk für einen lieben Menschen?

Verschenken Sie doch einen

Gutschein für ein veganes Essen

in unserem Restaurant.

Sie können den Gutschein in beliebiger Höhe

bei uns im Restaurant abholen.


Sollten Sie keine Zeit haben,

oder nicht in der Nähe wohnen,

schicken wir ihnen den Gutschein,

gegen Rechnung auch zu.

zzgl. Versandkostenpauschale

€ 1,80 

 

 

Kochkurse mit Stina Spiegelberg

Alle Kurse werden von Stina Spiegelberg persönlich gehalten. Anmeldung unter kontakt@veganpassion.de. Weitere Informationen zu Kursen, Vorträgen und

Events findest du auf www.veganpassion.de

Michael Branik vom SWR4 hat mit Thomas Adam gekocht!

Rezepte und Bilder zu diesem veganen Kocherlebnis findet Ihr hier:

www.swr.de

 

 

Positives Feedback im neuen Lift "Stuttgart geht aus 2016"

Weitere Infos unter www.lift-online.de

Der Erdlingshof sagt Danke!

Uns erreichte dieser liebe Dankesbrief vom Erdlingshof, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

SPENDENAKTION!

Nochmals vielen Dank für die große Unterstützung und Spende für Hof Butenland.

Ein ähnliches Projekt, allerdings noch ganz am Anfang, gibt es mitten im Bayrischen Wald DER ERDLINGSHOF.
Dort werden auch geschundene Nutztiere mit viel Liebe aufgenommen, um ihnen noch eine wunderschöne Zeit zu gewähren, in der sie sich regenerieren können und dann einfach ihr Leben leben dürfen.
Die beiden Betreiber Dennis und Johannes führen den Hof fast ganz alleine und stemmen vieles aus eigener Kraft und finanziellen Mitteln. Da das Projekt ERDLINGSHOF noch sehr neu und deshalb auch noch nicht so bekannt ist, mangelt es an Unterstützung. Sie sind sehr auf Spenden, Tierpatenschaften und Hilfe angewiesen.
Uns war sehr schnell klar, dass wir den Hof bekannt machen und unterstützen wollen.
Auch diesmal können sie wieder gewinnen, nur geht es mit den Gewinnen diesesmal schneller.
Wir verkaufen ab sofort Lose für € 2,00, die ohne Abzug direkt zum Erdlingshof gehen.
Wir verlosen jeden Samstag aus den Losen der vergangenen Woche 3 Essensgutscheine im Wert von je € 50,-- für unser Lokal.
Natürlich dürfen sie auch einfach nur Spenden, dafür haben wir eine Box aufgestellt.
Es gibt auch Tierpatenschaften für die Erdlingsbewohner.
Alles weitere steht im Internet unter www.erdlingshof.de
oder www.facebook.com/erdlingshof.
Bitte helfen sie den ERDLINGSHOF bekannt zu machen.
Postet oder erzählt es einfach weiter.
Vielen herzlichen Dank!
Alexander Körle und Thomas Adam

 

 

 

Losaktion beendet

Es dürfen aber weiterhin Spenden abgegeben werden.

Gewinner sind jetzt nur noch die Tiere.

 

Nochmals vielen lieben Dank im Namen der Tiere

für die zahlreiche Teilnahme !!!

 

Insgesamt durften wir 5.550,00 Euro überweisen.

 

 

Aktion für Hof Butenland

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Unterstützung.
Wir bedanken uns bei unseren Gästen, dass wir die stolze Summe

von € 3.500,--

zusammenbekommen haben.
Die Glücksfee Nikolina hat die Lose gezogen.

Bei schönem Wetter haber wir unsere Hofwirtschaft und Sommerlaube für sie geöffnet!

Im April erschien ein veganes Kochbuch, daß wir mit PETA kreiert haben. Es besteht aus vielen Rezepten, aus dem Fundus von PETA, sowie aus Lieblingsrezepten von Persönlichkeiten wie:Peter Maffay,ThomasD, Nina Eichinger usw. Unter anderem gibt es ein Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintermenü sowie ein Oster- und Weihnachtsessen. Diese Rezepte und die Bilder dazu sind von uns und sind in unserem Restaurant entstanden. Wir haben dies alles unentgeldlich gemacht, da wir PETA schon seit Jahren selbst unterstützen und uns sehr darüber freuen, dass wir zu diesem 20-jährigen Jubiläumsbuch unseren Beitrag leisten durften.

Der Buchtitel: VEGAN, einfach und lecker! ISBN 978-3-499-62876-4.

 

Vegan City Guides Stuttgart ab sofort erhältlich!

Der neue englischsprachige Vegan City Guides Stuttgart

ist ab sofort als E-Book zum Beispiel bei Amazon erhältlich!

 

Klicken Sie hier, um auf den Link von Amazon zu gelangen!

 

Viel Spass damit!

Herzlich willkommen...

Am glücklichsten sind wir immer dann, wenn unsere Gäste nach einem guten Essen schließlich satt und voll positiver Eindrücke nach Hause gehen... und zwar ohne sich all dessen bewusst geworden zu sein, sondern vielmehr, es einfach nur gespürt zu haben.

 

 

 

In unserem kleinen, aber feinen Lokal setzen wir das um, was wir in unserer Laufbahn in der Gastronomie für gut und richtig befunden haben und mischen es mit unserer persönlichen Vorstellung von Ethik, Verantwortung und einer großen Portion 'Wohlfühlen'.

 

Aktionen & Neues

Diesen Aufkleber gibt es in unserem Restaurant!

Be the change: Redest du noch oder handelst du schon?

Unsere Aktion „Von Stuttgart aus die Welt verändern“ soll zum Mitmachen und Nachdenken anregen.


Die Lebensmittelskandale waren einfach zu häufig, die Bilder gequälter und ausgebeuteter Tiere zu oft gesehen, die Folgen für Gesundheit und Umwelt zu oft schon am eigenen Leib gespürt, als dass man all das noch in irgend einer Weise wirksam wegreden könnte.  Immer mehr Menschen fangen deshalb an, für sich selbst Konsequenzen daraus zu ziehen und sagen sich „Bis hierhin und nicht weiter“.

„Der Mensch kann nicht nur kommen und gehen – er muss für irgendwas dagewesen sein.“, schrieb Arthur Miller sinngemäß in „Tod eines Handlungsreisenden“. Aus genau dieser inneren, über Jahre gewachsenen Überzeugung heraus, haben wir uns dazu entschlossen, in unserem eigenen Rahmen aktiv zu werden und eine kleine Aktion ins Leben gerufen - ganz ohne erhobenen Zeigefinger.
Es handelt sich dabei um einen einfachen blauen Aufkleber, der in Postkartenform an unsere Gäste, Freunde oder Mitstreiter in der Sache weitergereicht wird - das ist alles. Uns sind schlicht solche Fragen wichtig wie „Wie gehe ich mit meinen Mitmenschen um? Wie behandle ich Natur und Tier? Was und Wo kaufe ich ein? Was esse ich? Wie gehe ich mit Ressourcen um?...“. Diese Fragen sich auch im Bewusstsein anderer Menschen in einfacher, aber begreifbarer Form fortpflanzen zu lassen, ist unser Ziel.

Mit dem Anbringen dieses Stickers kann ab sofort jeder diese Aktion unterstützen.